All Press Releases

Durchschnittsgehälter für deutsche Autobauer


Briten verdienen als Führungskräfte am meisten - Niederländer als Berufseinsteiger am wenigsten

Bad Homburg vor der Höhe, Allemagne, Sep 4, 2003 

Wenngleich die großen Autofirmen zu den beliebtesten Arbeitgebern gehören, verdienen deutsche Beschäftigte der Fahrzeug- und Zulieferbranche im europaweiten Vergleich eher mittelmäßig. Ob als Berufseinsteiger mit einem durchschnittlichen Bruttojahresgehalt von 34.187 Euro, als Angestellter von 41.068 Euro oder als Führungskraft von 63.357 Euro erhalten sie im Schnitt zwar mehr als Belgier und Niederländer.
 
Aber ähnlich wie ihre französischen, italienischen und österreichischen Kollegen erhalten sie weniger als Schweizer und Briten. Dies ermittelt aktuell das Karriereportal jobpilot.de in einer repräsentativen Erhebung unter 27.791 Angestellten der acht aufgeführten westeuropäischen Länder.
 
In der Schweiz erhalten Trainees mit umgerechnet 33.163 etwa 1.000 Euro weniger als ihre deutschen Kollegen. Angestellte finden dagegen mit 44.785 gut 3.700 Euro und Führungskräfte mit 71.743 sogar um 8.400 Euro mehr als die deutschen Autobauer auf ihrem Bankkonto wieder. Anders bei den Briten:
 
Hier zählen ausschließlich die Abteilungsleiter mit 84.141 Euro zu den absoluten Gewinnern - Mitarbeiter ohne Leitungsfunktion und Berufseinsteiger verdienen jährlich 37.028 sowie 24.503 Euro.
 
Mit dem geringsten Lohn müssen Angestellte in den Niederlanden und Belgien rechnen. 19.254 beziehungsweise 20.097 Euro steht auf der Gehaltsabrechnung bei den Einsteigern. Dies wird auch in den Folgejahren insbesondere bei den Niederländern mit 24.928 Euro nicht besser - Belgier steigern sich auf 29.007 Euro. Gleiches Gefälle ergibt sich bei den Führungskräften: Während sie in den Niederlanden nur ein Bruttojahresgehalt von 37.931 Euro verdienen, schaffen es die Nachbarn auf 51.742 Euro.
 
Zu jobpilot
 
jobpilot ist einer der führenden europäischen Karrieremärkte im Internet und seit Mai 2002 als e-HR Services Division Teil der Adecco-Gruppe.
 
Das Unternehmen, gegründet als Jobs & Adverts, ging 1995 online und ist mit jobpilot heute in elf europäischen Ländern vertreten. Zum Kundenstamm zählen die DAX-30 Unternehmen sowie 21 Unternehmen des EuroSTOXXsm-Index.
 
Das Dienstleistungsspektrum umfasst neben der Veröffentlichung von Stellenanzeigen und Lebensläufen noch weitere Dienstleistungen: Rekrutierungs-Software, Direct-Selection und HR-Consulting etc. Mit seinem branchenübergreifenden Angebot verzeichnet jobpilot monatlich rund 40 Millionen Seitenabrufe / Pageimpressions.
 
Die jobpilot AG hat ihren Hauptsitz in Bad Homburg in der Nähe von Frankfurt am Main. Europäische Tochtergesellschaften gibt es in Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz, Tschechien sowie in Ungarn.
All Press Releases