All Press Releases

Adecco sieht erste Anzeichen der Erholung in Europa und Nordamerika


Ergebnisse des ersten Quartals per 31. März 2002 im Rahmen der Erwartungen

Chéserex, Suisse, Apr 29, 2002 

Highlights: 

Umsatz: CHF 6,0 Milliarden (-11% in CHF beziehungsweise -9% in lokaler Währung)

Betriebsergebnis: CHF 186 Millionen (-32% in CHF beziehungsweise -31% in lokaler Währung)

Ergebnis vor Abschreibung immaterieller Anlagewerte und einmaligen Posten: CHF 101 Millionen (-38% in CHF beziehungsweise -36% in lokaler Währung)

Erste Anzeichen der Erholung: Im Vergleich zur Vorjahresperiode geringerer Volumenrückgang im Februar und März, insbesondere in den USA und im IT Sektor in Grossbritannien

Die Division Career Services,e-Business & Others verzeichnet weiterhin gute Ergebnisse

Akquisition von jobpilot planmässig vor dem Abschluss

 Adecco SA, der weltweit führende Anbieter von Lösungen im Personalbereich, gab heute die Ergebnisse für das erste Quartal per 31. März 2002 bekannt. Der Umsatz betrug CHF 6,0 Milliarden. Dies entspricht gegenüber dem ersten Quartal 2001 einem Rückgang von 11%. Das Betriebsergebnis in Höhe von CHF 186 Millionen büsste gegenüber der Vorjahresperiode 32% ein. In lokaler Währung gerechnet ging der Umsatz um 9% und das Betriebsergebnis um 31% zurück und unterstreicht die leicht negativen Auswirkungen der Währungsschwankungen auf die konsolidierten Ergebnisse von Adecco. Das Ergebnis vor Abschreibungen immaterieller Anlagewerte und einmaligen Posten beträgt CHF 101 Millionen, was einem Rückgang von 38% gegenüber der Vorjahresperiode entspricht (36% in lokaler Währung).

"Dies war, wie erwartet ein schwieriges Quartal. Wir sind jedoch sehr erfreut, dass sich sowohl Umsatz als auch Ergebnis auf vergleichbarem Niveau wie im vierten Quartal 2001 bewegten. Dies legt nahe, dass wir den konjunkturellen Tiefpunkt erreicht haben," kommentiert John Bowmer, CEO von Adecco. "Wir haben unser Filialnetzwerk im ersten Quartal ausgebaut und planen weiter zu expandieren, sollten sich die ermutigenden Anzeichen einer Erholung in Nordamerika und Europa als nachhaltig erweisen. Ajilon stellte ebenfalls positive Anzeichen fest und konnte im März verglichen mit Ende letzten Jahres deutlich mehr Vertragsabschlüsse tätigen. Career Services bewährte sich wiederum als starkes antizyklisches Geschäft. Die Ergebnisse der letzten Wochen zeigen, dass die Umsatzeinbussen im Vergleich zur jeweiligen Vorjahresperiode in Nordamerika und in grossen Teilen Europas abnehmen. Wir sind deshalb zuversichtlich, dass der Tiefpunkt des konjunkturellen Abschwungs hinter uns liegt. Dennoch erwarten wir kein einfaches zweites Quartal, da wir uns an der starken Leistung der Vorjahresperiode messen."

Ergebnisse nach Divisionen 

Adecco Staffing verzeichnet einen Umsatzrückgang von 9% (7% in lokaler Währung). Die Gewinne gingen in den meisten Regionen zurück, insbesondere aber in Nordamerika, wo starke Einbussen im Bereich der Vermittlung von Festanstellungen zu verzeichnen sind.

Ajilon Staffing & Managed Services weisen eine Umsatzeinbusse von 26% aus, sowohl in CHF als auch in lokaler Währung. Diese Ergebnisse reflektieren die anhaltende Schwäche im Bereich der Vermittlung von Festanstellungen, insbesondere in Accounting & Finance.

Career Services, e-Business & Others erzielten ein Umsatzwachstum von 50% in Schweizer Franken beziehungsweise 49% in lokaler Währung und profitieren weiterhin von den antizyklischen Effekten der Outplacement Aktivitäten, welche die Umsatz- und Ertragseinbussen in anderen Divisionen mildern.

"Wirtschaftlich schwierige Zeiten eröffnen führenden Unternehmen grosse Chancen," sagt Jérôme Caille, nominierter CEO von Adecco. "Wir sind fest entschlossen, diese Gelegenheit zu nutzen, unsere erprobte organische Wachstumsstrategie in verschiedenen Märkten einzuführen und unsere Marktposition zu stärken. Unsere aggressiven Verkaufsanstrengungen zeigten in verschiedenen Bereichen erste Resultate. Adecco Benelux beispielsweise hat die Konkurrenz klar hinter sich gelassen und konnte weitere Marktanteile dazu gewinnen. Auch haben wir jüngst neue Kunden hinzugewonnen und zählen heute gleich viele Kunden wie im März 2001. Adecco verfügt heute über alle wichtigen Voraussetzungen um im kommenden Aufschwung Marktanteile zu gewinnen: eine starke Kundenbasis, ein hervorragendes neues Führungsteam mit hohen Zielen sowie ausgezeichnete Systeme, um für Kunden und Stellensuchende optimale Leistungen zu erbringen. Die Kombination dieser Elemente stimmt mich zuversichtlich für den weiteren Erfolg von Adecco."

Ausblick 

In Übereinstimmung mit Ökonomen in den USA und Europa ist die Geschäftsleitung weiterhin zuversichtlich, dass die makroökonomischen Daten auf eine wirtschaftliche Erholung im laufenden Jahr hinweisen. Obwohl es nach wie vor schwierig ist, den genauen Zeitrahmen dieser Erholung zu bestimmen, ist das Management zuversichtlich, dass dies in der zweiten Hälfte des Jahres 2002 der Fall sein könnte.

Akquisition der jobpilot AG: Update 

Am 6. Februar 2002, hat Adecco SA ein Bar-Übernahmeangebot für das gesamte ausstehende Aktienkapital der jobpilot AG publiziert. Durch die Kombination der Internetplattform von jobpilot mit dem Filialnetz und den Ressourcen von Adecco entstünde ein führendes europäisches Online-Unternehmen für Personalvermittlung,
-rekrutierung und -dienstleistungen.
Der Akquisitionsprozess der jobpilot AG verläuft plangemäss. Zur Zeit sind noch die erforderlichen kartellrechtlichen Freigaben in zwei von insgesamt vier Märkten hängig.


Resultate nach US GAAP 

Für die drei Monate bis 31. März 2002 weist Adecco nach den US Generally Accepted Accounting Principles (US GAAP) einen Umsatz von CHF 6,0 Milliarden und einen Reingewinn von CHF 100 Millionen aus, einschliesslich CHF 1 Million für die Abschreibung immaterieller Anlagewerte.

Felix Weber, CFO, erklärt "Adecco betrachtet das Betriebsergebnis und das Ergebnis vor Abschreibung immaterieller Anlagewerte und einmaligen Posten weiterhin als die bedeutendsten Benchmarks für die finanzielle Performance des Unternehmens, da diese unsere Performance aus Geschäftstätigkeit und unsere Fähigkeit messen, weiteres Wachstum zu finanzieren und Dividenden auszuschütten."

Adecco hat die Richtlinie SFAS No 142 mit Wirksamkeit ab Geschäftsjahr 2002 übernommen. Diese schreibt vor, dass Goodwill und andere immaterielle Anlagewerte mit unbestimmter oder unbeschränkter Lebensdauer nicht länger zulasten der Erfolgsrechnung abgeschrieben, sondern jährlich auf ihre Werthaltigkeit überprüft werden. Demgegenüber werden immaterielle Anlagewerte mit eindeutig definierter Lebensdauer weiterhin über die jeweilige Lebensdauer abgeschrieben.

-------------------------------------------

Statements made in this press release, other than those concerning historical information, should be considered forward-looking and subject to risks and uncertainties. The Company's actual results may differ materially from the results anticipated in these forward-looking statements as a result of certain factors as set forth in the Company's reports on Form 20-F made pursuant to the Securities Exchange Act of 1934. For instance, the Company's results of operations may differ materially from those anticipated in the forward-looking statements due to, among other things: our ability to successfully implement our growth and operating strategies, fluctuations in interest rates or foreign currency exchange rates, changes in economic conditions, changes in the law or government regulations in the countries in which Adecco operates, instability in domestic and foreign markets, our ability to obtain commercial credit, and changes in general political, economic and business conditions in the countries or regions in which Adecco operates. In addition, the market price of the Company's stock may be volatile from time to time as a result of, among other things: the Company's operating results, the operating results of other staffing service providers, and changes in the performance of global stock markets in general.

-------------------------------------------
 

Adecco SA ist ein Forbes-500-Unternehmen und Weltmarktführer für Lösungen im Personalbereich. Über sein Netzwerk von über 30'000 Mitarbeitern und 6'000 Niederlassungen in 58 Ländern in aller Welt bringt Adecco jeden Tag bis zu 700'000 Arbeitskräfte mit Firmenkunden zusammen. Adecco hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und wird von einem multinationalen Team geleitet, das über umfassende Erfahrungen in Märkten rund um den Globus verfügt. Adecco erbringt für Unternehmen und qualifizierte Arbeitnehmer flexible Personal- und Karriere-Management-Dienstleistungen in einzigartigem Umfang.

Die Gruppe besteht aus drei Bereichen: Adecco Staffing, Ajilon Staffing & Managed Services und Career Services,e-Business & Others. Adecco Staffing konzentriert sich auf flexible Personallösungen für Branchen, die weltweit im Wandel begriffen sind, so etwa die Automobilindustrie, das Bankwesen, Elektronik, Logistik und Telekommunikation. Ajilon Staffing & Managed Services steht für ein unübertroffenes Angebot im Bereich spezialisierter Personalvermittlungs- und Managementdienstleistungen mit eigenen Markennamen. Career Services,e-Business & Others umfasst die Aktivitäten in den Bereichen Outplacement, e-Recruiting und Executive Search.

Adecco SA hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und ist an der Schweizer Börse (ADEN / Virt-x: 1213860), an der NYSE (ADO) und an der Euronext Premier Marché (12819) gelistet.

All Press Releases